Funktionalität trifft Formvollendung

Am Anfang war das Ei. Das PiepEi. Es ist eigentlich ein klassischer Gebrauchsgegenstand. Es ist etwas speziell, auch etwas amüsant, aber im Prinzip ist es ein Mittel zum Zweck. Perfekt Eier kochen. Doch sechs junge und dynamische Künstler verliehen dem Ei einen Charakter. Es soll sich abheben von der Funktion. Die ist der Rahmen und das Gerüst, aber die Seele bekommt es durch die Formvollendung. Wie eine DNA. Ein Geschenk mit Identität.

betörender Gesang für das perfekte Ei

Cristóbal Schmals Beitrag zur PiepEi Character Collection hört auf den Namen Sirene und ist optisch ein kleiner mobiler Ozean. Die Idee für Sirene entstammt der griechischen Mythologie, die besagt, dass Sirenen weibliche Fabelwesen sind, welche die Fischer mit betörendem Gesang anlocken, um diese zu töten. Keine Angst, die Parallelen hören bei uns bei dem singenden Fabelwesen auf. Angelockt werden soll man zwar auch, aber eher um das perfekt gekochte Ei abzuholen. Das überlebt jeder und am Ende schmeckt es sogar

Die Funktion

Wie bei allen PiepEi Varianten ist natürlich auch hier Form follows Function angesagt. Einfach mit den echten Eiern lagern, zusammen kochen, warten bis die gewünschte Melodie spielt und zusammen abschrecken. Das war's. Funktioniert überall, im Himalaya wie im U-Boot, mit einem Ei oder mit zwanzig.

Das Liedgut

Natürlich spielt auch das PiepEi SIRENE drei Melodien für drei Härtegrade:

"THE WILD ROVER" für Weicheier
"ROLLING HOME" für mittelweich gekochte Eier
"DRUNKEN SAILOR" für hart gekochte Eier

Cristóbal Schmal, Arica (Chile)

Cristóbal Schmal ist ein Chilenischer Grafikdesigner, der die letzten Jahre der Illustration gewidmet hat. Laut Schmal kommen seine Einflüsse aus unterschiedlichsten Feldern. So nennt er neben Visualitäten aus der Kommunismus-Ära der 1970er Jahre auch Gravuren, alte Typografie, deutschen Modernismus, Kaurismaki Filme, Punk Rock Musik und alte Reiseliteratur.

Er studierte Grafikdesign an der Universität in Valparaíso, Chile. Nach seinem Abschluss zog er nach Barcelona, aktuell lebt und arbeitet er in Berlin. Wenn es darum geht seine Arbeit zu beschreiben, kann man sagen, dass die Farbpalette meist limitiert, die symbolische Darstellung jedoch clever und auf den Punkt ist. Die raue Struktur und die geometrischen Formen sind besonders reizvolle Charakteristika seiner Arbeit.

ÜBER UNS KONTAKT IMPRESSUM AGB VERSANDKOSTEN